Versandkostenfrei ab € 50,- Bestellwert (DE)
Schneller Versand
Direkt aus der Manufaktur für Lebensfreude
02224 - 96865-25 (nur Online-Bestellung | 9:00 -13:00 Uhr)
 

Klassik bei Coppeneur

Klassik bei Coppeneur

Programm 2019

Die Rückschau auf die Konzertveranstaltungen ́Klassik und Jazz bei Coppeneur ́ für das Jahr 2018 ist positiv zu bewerten. Finanziell ausgeglichen, bei gutem Publikumszuspruch konnte ein Programm angeboten werden, das musikalische Strahlkraft und viele Höhepunkte hatte. Man denke nur u.a. an die Auftritte der Jungstudenten des Leopold Mozart Instituts an der Universität Mozarteum Salzburg, Pedro Aguiar (Gitarre) und Anastasia Yasko (Klavier).

Ebenso hat die Jazz-Formation „The International Trio“ das Publikum sobegeistert, dass Sie in diesem Jahr wieder im April auftreten werden. Nach dem Themenschwerpunkt „Spanien“in 2018 wird das Programm 2019 sich der „gipsy music“ zuwenden, d.h. die jeweiligen Programme der Künstler werden auch einen Ausflug in die Welt der sogenannten „Zigeunermusik“machen. Die Musik der Roma ist derartig vielfältig, dass es schwierig ist, sie klar zu definieren. Sie wird stark durch das jeweilige kulturelle Umfeld ( Ungarn, Spanien, Bulgarien, Rumänien etc. ) beeinflusst. Insbesondere im 19. Jahrhundert erfasste der „style hongrois“(der ungarische Stil) die europäischen Salons und wurde zu einer regelrechten Modewelle.

Ungarische Volksmusik setzte am mit der „Zigeunermusik“ gleich, was musikhistorisch übrigens nicht haltbar ist. Dennoch die Musik die ungarischen Volksweisen, die Musik der Roma inspirierte die Komponistendes 19. Jahrhunderts. Beispiele hierfür sind Johannes Brahms (Ungarische Tänze Nr.1-21), Franz Liszt (Ungarische Rhapsodien), Pablo de Sarasate (Zigeunerweisen), aber auch Operettenkomponisten wie Johann Strauss –Sohn (Der Zigeunerbaron), Franz Lehàr (Zigeunerliebe) und viele mehr. Gipsy Jazz wurde vor allem im 20. Jahrhundert durch Musiker-Dynastien, insbesondere die Reinhardt Dynastie (Django Reinhardt -Frankreich und sein Vetter Schnuckenack Reinhardt-Deutschland) populär und fand Zugang zu breiten Publikumskreisen.

Dieses facettenreiche musikalische Spektrum –Klassik, Operette, Jazz –wird sich in dem Programm „Klassik bei Coppeneur 2019“ widerspiegeln, was heißt, es wird musikalisch anspruchsvoll aber auch unterhaltsamwerden. Nicht zuletzt auf Publikumswünsche eingehend, werden 2019 mit Mladen Marinovic (Geige) und Oscar Ovejero (Gitarre), Alban Pengili (Geige), Pedro Aguiar (Gitarre) vier Musiker wieder eingeladen, die bereits In Bad Honnef auftraten.

Alle vierwerden das Genre „Klassik und Jazz“ präsentieren. Mladen Marinovic gehört übrigens zu den besten „gipsy jazz“-Interpreten. Mit Michiko Watanabe (Gesang) in Begleitung von Alessandro Misciasci (Klavier) konnte eine Künstlerin mit großem Repertoire (von Wagner bis zur Operette) gewonnen werden. Ein spannendes Programm mit Seelentiefe und Freudentänzen der „gipsy music“.


Sonntags-Matinee 11.00 –13.00 Uhr

12.05.2019 „Mladen Marinovic (Violine) Oscar Ovejero (Gitarre)"

Eintritt 20,-EUR

16.06.2019 „Pedro Aguiar (Gitarre)“

Eintritt 20,-EUR

22.09.2019 „Michiko Watanabe (Gesang) Alessandro Misciasci (Piano)“

Eintritt 20,-EUR

01.12.2019  "Trio Chorda Giocoso mit Alban Pengili (Violine) Ruth Ansorge (Violoncello) Peter Ansorge (Guitarre)"

Eintritt 25,-EUR 

In der Lounge erschließt sich während der Pause der Veranstaltungen die ́Welt des Genusses ́. Nach den Konzerten besteht die Möglichkeit in zwangloser Atmosphäre mit den Künstlern in ́s Gespräch zu kommen. 

Programm 2019 Die Rückschau auf die Konzertveranstaltungen ́Klassik und Jazz bei Coppeneur ́ für das Jahr 2018 ist positiv zu bewerten. Finanziell ausgeglichen, bei gutem Publikumszuspruch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Klassik bei Coppeneur

Programm 2019

Die Rückschau auf die Konzertveranstaltungen ́Klassik und Jazz bei Coppeneur ́ für das Jahr 2018 ist positiv zu bewerten. Finanziell ausgeglichen, bei gutem Publikumszuspruch konnte ein Programm angeboten werden, das musikalische Strahlkraft und viele Höhepunkte hatte. Man denke nur u.a. an die Auftritte der Jungstudenten des Leopold Mozart Instituts an der Universität Mozarteum Salzburg, Pedro Aguiar (Gitarre) und Anastasia Yasko (Klavier).

Ebenso hat die Jazz-Formation „The International Trio“ das Publikum sobegeistert, dass Sie in diesem Jahr wieder im April auftreten werden. Nach dem Themenschwerpunkt „Spanien“in 2018 wird das Programm 2019 sich der „gipsy music“ zuwenden, d.h. die jeweiligen Programme der Künstler werden auch einen Ausflug in die Welt der sogenannten „Zigeunermusik“machen. Die Musik der Roma ist derartig vielfältig, dass es schwierig ist, sie klar zu definieren. Sie wird stark durch das jeweilige kulturelle Umfeld ( Ungarn, Spanien, Bulgarien, Rumänien etc. ) beeinflusst. Insbesondere im 19. Jahrhundert erfasste der „style hongrois“(der ungarische Stil) die europäischen Salons und wurde zu einer regelrechten Modewelle.

Ungarische Volksmusik setzte am mit der „Zigeunermusik“ gleich, was musikhistorisch übrigens nicht haltbar ist. Dennoch die Musik die ungarischen Volksweisen, die Musik der Roma inspirierte die Komponistendes 19. Jahrhunderts. Beispiele hierfür sind Johannes Brahms (Ungarische Tänze Nr.1-21), Franz Liszt (Ungarische Rhapsodien), Pablo de Sarasate (Zigeunerweisen), aber auch Operettenkomponisten wie Johann Strauss –Sohn (Der Zigeunerbaron), Franz Lehàr (Zigeunerliebe) und viele mehr. Gipsy Jazz wurde vor allem im 20. Jahrhundert durch Musiker-Dynastien, insbesondere die Reinhardt Dynastie (Django Reinhardt -Frankreich und sein Vetter Schnuckenack Reinhardt-Deutschland) populär und fand Zugang zu breiten Publikumskreisen.

Dieses facettenreiche musikalische Spektrum –Klassik, Operette, Jazz –wird sich in dem Programm „Klassik bei Coppeneur 2019“ widerspiegeln, was heißt, es wird musikalisch anspruchsvoll aber auch unterhaltsamwerden. Nicht zuletzt auf Publikumswünsche eingehend, werden 2019 mit Mladen Marinovic (Geige) und Oscar Ovejero (Gitarre), Alban Pengili (Geige), Pedro Aguiar (Gitarre) vier Musiker wieder eingeladen, die bereits In Bad Honnef auftraten.

Alle vierwerden das Genre „Klassik und Jazz“ präsentieren. Mladen Marinovic gehört übrigens zu den besten „gipsy jazz“-Interpreten. Mit Michiko Watanabe (Gesang) in Begleitung von Alessandro Misciasci (Klavier) konnte eine Künstlerin mit großem Repertoire (von Wagner bis zur Operette) gewonnen werden. Ein spannendes Programm mit Seelentiefe und Freudentänzen der „gipsy music“.


Sonntags-Matinee 11.00 –13.00 Uhr

12.05.2019 „Mladen Marinovic (Violine) Oscar Ovejero (Gitarre)"

Eintritt 20,-EUR

16.06.2019 „Pedro Aguiar (Gitarre)“

Eintritt 20,-EUR

22.09.2019 „Michiko Watanabe (Gesang) Alessandro Misciasci (Piano)“

Eintritt 20,-EUR

01.12.2019  "Trio Chorda Giocoso mit Alban Pengili (Violine) Ruth Ansorge (Violoncello) Peter Ansorge (Guitarre)"

Eintritt 25,-EUR 

In der Lounge erschließt sich während der Pause der Veranstaltungen die ́Welt des Genusses ́. Nach den Konzerten besteht die Möglichkeit in zwangloser Atmosphäre mit den Künstlern in ́s Gespräch zu kommen. 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Klassik zu Gast bei Coppeneur 01.12.19
Klassik zu Gast bei Coppeneur 01.12.19
"Klassik zu Gast bei Coppeneur 01.12.19" Ausgehend von einer Idee, die während einer Veranstaltung mit Konrad Beikircher im Auditorium der Confiserie Coppeneur entstand, ist es Dieter Lüttke gelungen, eine Veranstaltungsreihe für Klassik...
20,00 € *
Klassik zu Gast bei Coppeneur 22.09.19
Klassik zu Gast bei Coppeneur 22.09.19
"Klassik zu Gast bei Coppeneur 22.09.19" Ausgehend von einer Idee, die während einer Veranstaltung mit Konrad Beikircher im Auditorium der Confiserie Coppeneur entstand, ist es Dieter Lüttke gelungen, eine Veranstaltungsreihe für Klassik...
20,00 € *
Klassik zu Gast bei Coppeneur 16.06.19
Klassik zu Gast bei Coppeneur 16.06.19
"Klassik zu Gast bei Coppeneur 16.06.19" Ausgehend von einer Idee, die während einer Veranstaltung mit Konrad Beikircher im Auditorium der Confiserie Coppeneur entstand, ist es Dieter Lüttke gelungen, eine Veranstaltungsreihe für Klassik...
20,00 € *
Klassik zu Gast bei Coppeneur 12.05.19
Klassik zu Gast bei Coppeneur 12.05.19
"Klassik zu Gast bei Coppeneur 12.05.19" Ausgehend von einer Idee, die während einer Veranstaltung mit Konrad Beikircher im Auditorium der Confiserie Coppeneur entstand, ist es Dieter Lüttke gelungen, eine Veranstaltungsreihe für Klassik...
20,00 € *
Zuletzt angesehen